Patio13 | Straßenkinder fotografieren sich selbst
„Patio 13 – Schule für Straßenkinder“ ist eine internationale Bildungsinitiative der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der kolumbianischen Lehrerbildung („Escuelas Normales Superiores“), an der namhafte Universitäten in Deutschland (Heidelberg und Freiburg) und in Kolumbien (Universidad de Antioquia, Medellín, und Universidad Externado de Colombia, Bogotá) beteiligt sind.
Patio13, Patio 13, Strassenschule, Straßenkinder, Straßenkids, Sozialpäd, Sozial, Einrichtung, Konzept, Hilfen, systemisch , Jugendarbeit, Menschen, in, besonderen, Problemlagen, Drogen, streetworker, Jugendhilfe, Kolumbien,
15881
single,single-portfolio_page,postid-15881,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,side_menu_slide_from_right,qode-theme-ver-7.4,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.1,vc_responsive

Straßenkinder fotografieren sich selbst

About This Project

„Authentischer als schriftliche Berichte vermögen Fotos eine unmittelbare Vorstellung über die Welt anderer Menschen zu vermitteln. Zumal wenn diese Bilder von den Betroffenen selbst aufgenommen worden sind… Wahrscheinlich hatte keines der am Projekt beteiligten Kinder und Jugendlichen jemals zuvor eine Kamera in Händen gehalten, und die wenigsten werden sich schon einmal auf einem Foto betrachtet haben. Gerade das aber hat ihr Interesse beflügelt… Bei den Bildern der Kinder fallen der Standpunkt der Fotografen und der Standpunkt der Abgebildeten zusammen. Das betrachtete und das betrachtende Subjekt sind ein. Was dabei sichtbar wird, ist ein Teil der Wirklichkeit, des Charakters und der Gemütszustände der Protagonisten…“
(aus Hartwig Weber / Sor Sara Sierra: Narben auf meiner Haut, Frankfurt / Wien / Zürich o.J., S. 18)